Leistungen

  • Gesundheitsvorsorge (check-up 35)
    Für Menschen ab 35 dient dieser Gesundheits-check-up zur Früherkennung von weitverbreiteten Erkrankungen, unter anderem Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Nierenerkrankungen und Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit). Eine Check-up alle zwei Jahre  wird empfohlen
  • Hautkrebs-Screening
    Bei der Untersuchung der gesamten Haut und einer ausführlichen Beratung soll schwarzer und heller Hautkrebs frühstmöglich erkannt werden.
  • Krebsvorsorge bei Männer
    Werden Krebserkrankungen frühzeitig erkannt und behandelt, sind die Heilungsaussichten meistens gut bis sehr gut. Von Fachgesellschaften und Krankenkassen wird eine Untersuchung alle zwei Jahre empfohlen.
  • Jugendgesundheitsuntersuchung
    Die Jugendgesundheitsuntersuchung setzt die Kindervorsorgen im Jugendalter fort. Sie dient der Beratung über typische Erkrankungen in diesem Alter und der Erkennung von Entwicklungsstörungen und gesundheitichen Risiken.
  • Impfberatung
    Neben einer Überprüfung des aktuellen Impfschutzes beraten wir Sie zu allen Impfungen. Wir berücksichtigen die Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) des Robert-Koch-Instituts.
  • Akupunktur: chronische Knie- und LWS-Beschwerden
    Diese therapeutische Maßnahme dient vor allem der Schmerzbehandlung. Die aus der traditionellen chinesischen Medizin stammende therapeutische Maßnahme basiert auf dem gezielten Setzen spezieller Nadeln in den Körper.
  • Sonographie
    Die Sonografie, umgangssprachlich auch Ultraschall genannt, ist eine Untersuchungsmethode, bei der mit Schallwellen Gewebestrukturen sichtbar gemacht werden. Bei der Diagnose  einer Vielzahl von Krankheiten kommt sie zum Einsatz.  
  • EKG
    Die EKG Messung gehört zu den nicht-invasiven Untersuchungsmethoden. Unter anderem können so Herzfrequenz und Herzrhythmus bestimmt werden.
  • Langzeit-EKG-Messungen werden in der Regel über 24 Stunden durchgeführt. Damit lassen sich Herzrhythmussstörungen erkennen.
  • Langzeit-Blutdruckmessung
    Über einen längeren Zeitraum (meist über 24 Stunden) wird der Blutdruck gemessen, da dieser über den Tagesverlauf größeren Schwankungen unterliegt. Dieses Langzeitprofil unterstützt die Erkennung von Bluthochdruck (Hypertonie) und Therapie.
  • Lungenfunktionsmessung
    Bei der Spirometrie werden Lungenvolumen und Atemwiderstand erfasst, meistens grafisch dargestellt und ermöglichen Rückschlüsse auf die Gesundheit der Lunge.
  • Disease-Management-Programme (DMPs)
    Bei chronischen Erkrankungen wie z. B. Diabetes mellitus Typ II, Asthma, Herzkrankheiten, COPD bieten wir strukturierte Behandlungsprogramme an und arbeiten mit den entsprechenden Fachärzten Hand in Hand.